Die Metzlerorgel der Stadtkirche

Im Juni 1985 entschied sich die Orgelbau-Kommission für Orgelbau Metzler in Dietikon als Erbauer der neuen Orgel. Die Kirchenpflege unterzeichnete den Werkvertrag im November desselben Jahres. Die Montage der Orgel erfolgte im Frühjahr 1988. Im Werkverzeichnis des renommierten Hauses Metzler trägt unsere Orgel die Opuszahl 555.


Das Instrument verfügt über 40 klingende Register, 2 Effektregister, 5 Koppeln und einen Tremulanten. Fachleute aus nah und fern bestätigen die klanglichen Qualitäten dieser rein mechanisch gebauten Orgel.

Beteiligte Personen

Planung und Ausführung Orgelbau Metzler AG, Opus 555
Intonation Andreas Metzler
Hansueli Metzler
Karl-Heinz Hug
Expertise, Prospektgestaltung Bernhardt Edskes, Wohlen
Orgelbaukommission Markus Imboden (Präsident)
Anton Studer (Pfarrer)
Heinz Bergamin (Chorleiter)
Konrad Keller (Organist)
Arno Meier (Organist-Stellvertreter)
Guido Russenberger (Stadtmusik)
Dieter Utz (Organist-Stv./Aktuar)
Schnitzereien Josef Brühlmann, Muri
Marmorierung, Vergoldungen Walter Furrer, Brig
Kollaudationskonzert Karl Kolly, Baden